Archiv der Kategorie: Startseite

Deutsche Meisterschaft Cyclo-Cross 2020

Schröder wird VIZE bei den Masters 2 in Albstadt!

Andreas Schröder vom RV Pfeil Magstadt errang sensationell bei den deutschen Meisterschaften im Cyclo-Cross den 2. Platz in der Kategorie Masters 2 (40+). Genau 13,66 Sekunden kam er hinter dem neuen deutschen Meister Stefan Danowski aus Hamburg ins Ziel. Unter schwierigen Bedingungen auf matschigem und rutschigem Untergrund lieferten sich Danowski und Schröder ein starkes Duell. Schröder lag zwischendurch sogar in Führung und konnte einen kleinen Vorsprung herausfahren. Den Vorsprung konnte er nicht halten und es kam in der letzten Runde zur Entscheidung, als Danowski an einer technisch schwierigen Stelle attackierte und ein Lücke aufging. Schröder schaffte nicht mehr aufzuschließen und wurde mit einer starken Vorstellung deutscher Vize-Meister. Gratulation!

Zwei weitere Fahrer des RV Pfeil Magstadt starteten bei den deutschen Meisterschaften. Fabian Rohrmoser fuhr zum ersten Mal bei den deutschen Meisterschaften in der Kategorie Junioren U19. Er kam auf den 20. Platz. Andreas Kollross startete bei den Masters 4 (60+). Trotz schwerem Sturz in der ersten Runde fuhr er weiter und beendete das Rennen auf dem 15. Platz.

Weltcup Sieger als krönenden Abschluss

Vergangenes Wochenende hieß es für Patrick Tisch und Nina Stapf noch einmal volle Konzentration für die letzte Kür der Saison 2019.

Das Weltcup Finale fand am Samstag Abend in Erlenbach statt. Die beiden gingen gegen halb 10 an den Start. Sie gingen sehr fokussiert in die Kür hinein und haben wirklich saubere Drehungen auf zwei Rädern gezeigt. Auch kleine Wackler bei der Lenkerdrehung auf 2 Rädern konnten die beiden nicht aus der Ruhe bringen. Eine Schrecksekunde gab es dann vor dem Spektakulären Übergang Reitsitzsteiger Steuerrohrsteiger mit Schulterstand. Bereits beim Anfahren musste Oberfrau Nina stark ausgleichen und oben angekommen mussten beide darum kämpfen auf dem Rad zu beleiben. Von außen kamen die Zuschauerrufe und die beiden schafften es auf dem Rad zu bleiben. Am Ende der Kür war dann ein großes Aufatmen, denn auf der Anzeigetafel standen 160,23 Punkte. Eine neue Bestleistung für die beiden und somit Platz 1 im Gesamt-Weltcup und Platz 2 beim Großen Weinpreis.

Rückblickend auf die Saison können die beiden sehr zufrieden sein

Platz 1 bei den Württembergischen Meisterschaften

Platz 3 in der German Masters Serie

Platz 2 bei den Deutschen Meisterschaften

UND einen Eintrag in den Geschichtsbüchern, denn sie sind als erstes Paar überhaupt den Übergang vom Reitsitzsteiger zum Steuerrohrsteiger mit Schulterstand gefahren.

Wir wünschen euch viel Erfolg in der kommenden Saison.

Crossrennen “An den Buchen”, Elisabeth Brandau gelingt Hattrick!

Am vergangenen Samstag, den 11.11.2019 fand das Crossrennen in Magstadt “an den Buchen” statt.
Das Highlight für unsere Fahrer ist wie jedes Jahr das Heimrennen in Magstadt “an den Buchen”. Starker Regen am Freitag zuvor, hatte den Boden aufgeweicht. Pünktlich zum Sonntag zeigte sich jedoch das Wetter von seiner schönen Seite. Bei Temperaturen zwischen 5°C und 7°C gingen die Rennfahrer auf die feuchte Strecke.

Der Magstädter Andreas Kollross konnte im Rennen der Masterklasse 4 den 5. Platz belegen.
Andreas Schröder konnte sich im Vergleich zum Vorjahr noch steigern. Nach seinem 4. Platz im Vorjahr stand der Fahrers des RV Pfeil Magstadts in diesem Jahr auf dem Podium. Er beendete das Rennen der Masterklasse 2 mit dem 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch zur starken Leistung. Auf den Plätzen 19. und 21. folgten Sebastian Vidal Campos und Christos Slavoudis.

Das Rennen des Frauen gewann zum dritten Mal in Folge die Deutsche Meisterin Elisabeth Brandau vom RSC Schönaich. Die Deutsche Meisterin gewann vor Stefanie Paul von der RSG Hannover und Lisa Heckmann vom Kurschat Consulting Cyclocross Team.

Da unser Elitefaher Jonas Hablitzel derzeit sein Auslandsemester absolviert, mussten andere Fahrer des RV Pfeil Magstadt den Verein in der Eliteklasse vertreten. Als einzigster Fahrer des RV Pfeil Magstadt konnte Alexander Raab das Eliterennen beenden. Währendessen bestimmte eine vier Mann starke Spitzengruppe das Renngeschehen. Dieser folgte unter anderem Heinrich Haussler vom Bahrain Merida Team. Erst in den letzen beiden Runden teilte sich die Spitzengruppe auf. Der spätere Sieger Marco König konnte sich in der letzten Runde von seinem Mitstreiter Paul Lindenau absetzen. Marco König vom Gunsha-KMC CX/Gravel Team gewann das Rennen vor Paul Lindenau vom STEVENS Racing Team – Cross und Maximilian Holz vom German Technology Racing Team.

Der RV Pfeil Magstadt bedankt sich bei allen Helfern und Sponsoren für die Unterstützung und bei den zahlreichen Zuschauern für die tolle Stimmung an der Strecke.

Unsere Sponsoren

 – Autohaus Bebion
 – Mallorca aktiv
 – Gasthaus Sonne
 – Fahrschule Schmitt und Kühnle
 – MERIDA & CENTURION Germany GmbH
 – Kreissparkasse Böblingen
 – Pension Ingrid
 – Fa. Bernd Nass – Die Meister für Sanitär, Heizung und Flaschnerei
 – Mike Meier Perfektglas

Deutscher Vize-Meister

Am vergangenen Wochenende fand die Deutsche Meisterschaft im Hallenradsport in Moers statt.

An den Start gingen für den RV Pfeil Patrick Tisch und Nina Stapf. In der Vorrunde am Freitag morgen ging es nicht nur um die Final Teilnahme sondern auch um das WM Ticket. Leider konnten die beiden nicht die Leistung abrufen, auf die sie die letzten Wochen hin gearbeitet haben und verpassten die WM Teilnahme knapp. Sie sind aber stolz darauf den 4-fachen Weltmeistern und Weltrekordhaltern Andre und Benedikt Bugner eine starke Konkurrenz um die WM Teilnahme gewesen zu sein,

Auch im Finale lief es nicht ganz rund so musste Patrick Tisch gleich zu beginn der Kür vom Rad, außerdem auf einem Rad bei der Lenkerdrehung, welche er dann wiederholt hat, das dann aber zu viel Zeit gekostet hat. So mussten sie sich Andre und Benedikt Bugner auch im Kampf um den Titel geschlagen geben. Zwar sind sie mit ihrer Leistung an diesem Abend nicht zufrieden, dennoch freuen sie sich über ihre Silber Medaille.

Hervorheben sollte man noch einmal die große Leistung die die beiden erbracht haben eine vorher noch nie gezeigte Übung diese Saison in ihr Programm aufgenommen zu haben.

Am 30.11.2019 geht es für die beiden noch einmal auf die Wettkampffläche mit dem Ziel die Welt-Cup Serie zu gewinnen. Die Final Veranstaltung wird in Erlenbach stattfinden.