Rennsport: Hablitzel krönt bisherigen Saisonverlauf mit Sieg

Am Sonntag beim Rennen in Hatzenbühl hat Jonas Hablitzel seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Dabei wollte Hablitzel das Kriterium lediglich zur Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften am nächsten Wochende in Berlin nutzen.

Siegehrung Hatzenbühl

Zu Beginn des Rennens hielt sich Hablitzel noch etwas zurück. Zur Halbzeit schaffte er jedoch den Sprung in eine fünf Mann große Spitzengruppe. Diese harmonierte sehr gut und baute Ihren Vorsprung aus. Bei den Wertungsprints hatte Hablitzel seine Mitstreiter unter Kontrolle und konnte die meisten Punkte gewinnen. Mit 24 Punkten holte sich Jonas Hablitzel verdient seinen ersten Saisonsieg. Damit steigt Hablitzel auch in die B-Klasse auf. Sein erstes Saisonziel hat er damit erreicht.

Der RV Pfeil wünscht Ihm viel Erfolg in der B-Klasse!

Streckenführung für RTF und Radmarathon 2016

Die Streckenpläne für die RTF / Radmarathonveranstaltung am 21.08.2016 wurden genehmigt.
Die GPS – Daten für die Marathonstrecken und die RTF – Touren A bis D können ab sofort heruntergeladen werden.
Am Veranstaltungstag werden die Strecken wie gewohnt ausgeschildert.Die Beschilderung hat am Veranstaltungstag Vorrang, falls eine kurzfristige Streckenänderung notwendig wird.

Für die beiden Radmarathonstrecken ist eine Voranmeldung (auch online) möglich.
Für die RTF Strecken kann man sich nur am Veranstalungstag vor Ort anmelden.

Rennsport: Hablitzel belegt den 2. Platz in Hohenheim

Am vergangenen Sonntag hat Jonas Hablitzel seinen ersten Saisonsieg nur knapp verpasst. Auf dem schweren Rundkurs rund um das Hohenheimer Schloss präsentierte sich Hablitzel sehr stark. Pro Runde musste ein 800 Meter langer Anstieg bewältigt werden. Das Rennen der C-Klasse war dadurch sehr selektiv und es bildeten sich des Öfteren einzelne Fluchtgruppen. Hablitzel war in einigen vertreten. Leider konnte sich jedoch keine dieser Gruppen vom Feld entscheidend lösen. Ein anderer Fahrer gelang alleine die Flucht nach vorne. Im Schlussprint um Platz zwei setzte sich Jonas Hablitzel souverän durch.

Foto: Hablitzel

Foto: Hablitzel

Rennsport: 1 Sieg und zwei 2 Podiumsplatzierungen

Am Pfingstwochenende starteten unserer Rennfahrer bei den Klassikern in Schwenningen und Merdingen. Jonas Hablitzel konnte sich im Rennen der C-Klasse früh in einer dreiköpfigen Spitzengruppe vom Feld absetzen. Zu dieser konnten noch zwei weitere Fahrer aufschließen. Im Schlusssprint erreichte Jonas Hablitzel einen sensationellen 3. Platz.

Seniorenfahrer Frank Schöpe wurde im Rennen der Senioren, leider früh von der Straße abgedrängt, wodurch er den Anschluss zum Feld verlor. Am Ende reichte es noch zu einem 31. Platz.

Am Pfingstmontag in Merdingen startete Jonas Hablitzel im Rennen der KT-A/B/C-Klasse. Dort konnte er im stark besetzten Feld einen guten 17. Platz einfahren. Am letzten Sonntag startete Hablitzel beim Mountainbike-Marathon in Bad Wildbad. Mit dem 2. Platz über die Mitteldistanz in der Eliteklasse, konnte er seine gute Form bestätigen.

Unsere Annika Wohlfahrt konnte sich beim Kriterium in Empfingen bereits ihren zweiten Saisonsieg sichern. Mit einer souveränen Vorstellung setzte sie sich gegen die Konkurrenz durch.

Rennsport: Podium und starke Leistung bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften

Bereits am Christi Himmelfahrt starteten unsere Sportler beim Radkriterium in Neustadt Siegerehrung Neustadtan der Weinstraße. Annika Wohlfahrt konnte mit dem 3. Platz ihre Erfolgsserie ausbauen. Auch Männerfahrer Jonas Hablitzel präsentierte sich stark. Beim Jubiläumszeitfahren auf dem Kriteriumskurs belegte er mit seinem Team Equipe Stuttgart-Vaihingen einen guten 8. Platz. Beim anschließenden Kriterium leistete er wertvolle Hilfe für seinen Teamkollegen, der das Rennen gewann.

An diese starke Leistung konnte Hablitzel bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Keltern-Ellmendingen anknüpfen. Die Rennfahrer ermittelten über 120 anspruchsvolle Kilometer ihren Meister. Jonas Hablitzel war von Anfang an sehr aufmerksam. Da der Streckenverlauf über viele schmale Feldwege führte, konnte sich Jonas Hablitzel schon früh mit 20 Fahrern vom Feld absetzten. Die Spitzengruppe harmonierte gut und baute ihren Vorsprung aus. Im weiteren Verlauf des Rennens setzten sich weitere Fahrer Hablitzel in Ellmendingenaus dieser Gruppe heraus ab. Hablitzel konnte sich bis zum Schluss in der zweiten Gruppe behaupten und belegte einen hervorragenden 16. Platz.

Für die weiteren Rennen wünschen wir unseren Sportlern viel Erfolg!!!