Radcross 2014 = Abschiedsrennen von Hannes Genze!!

P1010269nwebBild: Hannes Genze beim Radcross in Magstadt 2013. Auf dem Weg zum Sieg!

Mountainbike-Profi Hannes Genze wird am 16.11.2014 seine lange Radkarriere beenden. Ein letztes Mal wird Hannes Genze vor heimischen Publikum um den Sieg beim traditionellen Crossrennen in Magstadt kämpfen.

Der RV Pfeil Magstadt drückt die Daumen!! Informationen zur Veranstaltung folgen bald!

Großes Starterfeld beim Magstadter Radmarathon 2014

Bei gutem Wetter kamen zu unserer RTF und Radmarathonveranstaltung 1054 Teilnehmer.

Der RV Pfeil Magstadt bedankt sich bei den Startern und seinen zahlreichen Helfern.

Traditionell werden bei unserer Veranstalung der erste Fahrer und die erste Fahrerin, die von der Marathonstrecke zurückkommen, auf der Bühne öffentlich in Empfang genommen.
In diesem Jahr gab es zum ersten Mal zwei Marathonstecken mit 211 bzw. 250 km. Somit konnten wir insgesamt 4 Teilnehmern/innen einen Geschenkkorb mit Produkten der Teinacher Mineralbunnen AG überreichen.

Marathon 211 km
1. Fahrer Michael Betz
1. Fahrerin Carmen Crivelotto

Marathon 250 km
1. Fahrer Nathan Müller
1. Fahrerin Helga Honold

Unter den 254 gestarteten Marathonteilnehmern waren insgesamt 17 Frauen am Start.

Bei der RTF- Mannschaftswertung ging der Sieg, wie in den letzten Jahren, an den Sauhaufen Malmsheim mit 24 Startern und 3180 gefahrenen Kilometern.
Der Sonderpreis für die größte Magstadter Gruppe erhielt der SV Magstadt  2. Weg.
Die Mannschaftswertung der Marathonfahrer ging in diesem Jahr an die Radsportgruppe der Fa. Bosch mit 13 Startern und 3094 gefahrenen Kilometern.

Ein großes Dankeschön geht an unsere jahrelangen Sponsoren ohne deren Unterstützung unsere Veranstaltung nicht möglich wäre: Teinacher Mineralbunnen AG, Mallorca Aktiv, Woba Radstudio/Centurion, Fa Altvater, Fa Nass, Fa. Sixt, Fa. Schoenenberger und Fa Hartenbauer aus Magstadt sowie Fa. Altvater aus Nufringen,

Wie freuen uns auf ein Wiedersehen am 16. August 2015 bei der Fahrt in den Nordschwarzwald um die “Hirschquelle-Pokale”.

Fahr mit, hab Sonne in den Speichen

Das Orga Team

RTF Radmarathon Nordschwarzwald am 17.08.2014

Als Neuheit gibt es dieses Jahr den Marathon XL mit 250 km und eine Marathonstrecke mit 211 km.

Die Online-Anmeldung für die beiden Marathonstrecken ist noch bis zum 12.August möglich.

Für die RTF-Fahrer und die Marathon-Nachmelder ist eine Anmeldung am 17.August ab 6 Uhr möglich.

Starter, die an einer Mannschaftswertung teilnehmen möchten, müssen sich am Start in eine Mannschaftsliste eintragen. In die Wertung kommen nur die Fahrer, die sich im Ziel auch wieder zurückmelden.
Eine Mannschaftsmeldung ist auch vorab online möglich.

Rennsport: Hetzer und Genze auf dem Podium

Dominik Hetzer belegt den 3. Platz des LBS Cups 2014. Damit gehört Hetzer zu den besten Amateuren in Baden-Württemberg. Der LBS Cup 2014 beinhaltete insgesamt 8. Etappen in Baden-Württemberg. Die erste Etappe fand traditionell am Ostermontag in Schönaich bei Böblingen statt. Den Grundstein für den Erfolg legte Hetzer durch den 4. Platz beim schweren Rennen in Keltern-Ellmendingen, den 3. Platz bei der 4. Etappe der LBS Cup Team Tour in Plattenhardt sowie den 4. Gesamtrang bei der LBS Cup Team Tour. In Reute in der Nähe von Freiburg fand am Sonntag, den 27.07.2014 die Finaletappe des LBS Cups 2014 statt. Vor dem Radrennen in Reute lag Hetzer auf dem 3. Gesamtrang der Serie. Aufgrund der geringen Punktedifferenz der Fahrer auf den Plätzen 2 bis 4, musste für einen Platz auf dem Podium noch einmal alles gegeben werden. Nach einem P1020214kompvon Taktik geprägtem Rennen, bei dem sich die Spitzenfahrer belauerten, kam es zum Showdown auf der 800 Meter langen Zielgerade. Dominik Hetzer erreichte in guter Position die Zielgerade. Beim Sprint der ca. 140 Männer erreichte Hetzer trotz einer kleinen Behinderung auf den letzten Metern den 12. Platz. Dabei setzte er sich gegen den Konkurrenten auf das Podium durch.

Den LBS Cup 2014 gewann Marcel Fischer vor Florian Tenbruck (beide Team Racing Students) und Dominik Hetzer (Team RSC Donaueschingen).

Eine ebenfalls super letzte Woche hatte Hannes Genze. Nachdem er bereits die zweite Etappe der Craft Bike Transalp am Montag gewinnen konnte, sicherte Genze sich mit seinem Partner Daniel Gaismeyer auch den 2. Platz im Gesamtklassement.