Rennsport: Deutsche Meisterschaften und einen guter 20. Platz beim Klassiker in Bolanden

In Günzach im Allgäu fanden am Wochenende die deutschen Bergmeisterschaften der Frauen statt. Nach ihrem 2. Platz in Hatzenbühl hatte sich Annika Wohlfahrt viel vorgenommen. Bei stürmischen und naß-kalten Temperaturen standen 11 Runden mit 9,4km auf dem Programm. Von Beginn an gab es viele Attacken, dies führte schnell dazu, dass das Feld in viele kleine Gruppe zersplitterte. Am Zielberg in der zweitletzten Runde konnte sich 17 Fahrerinnen vom noch übrigen Feld absetzten. Leider verpasste Annika Wohlfahrt diese Gruppe. In der zweiten Verfolgergruppe konnte Sie jedoch den 3. Platz belegen und sicherte sich somit den 20. Gesamtrang. Es siegte Beate Zanner vom Maxx Solar Team.

U 23 Fahrer Jonas Hablitzel startete bei den deutschen Meisterschaften im Mountainbike Cross Country in Saalhausen. Leider war Hablitzel am Anfang in mehrere Stürze verwickelt. Der regennasse rutschige Untergrund erschwerte eine sichere Fahrt. Daher fand Jonas zu spät seinen Rhythmus. Er konnte jedoch trotzdem seinen Platz aus dem Vorjahr verbessern und erreichte den 29. Platz.

Dominik Hetzer, der am letzten Wochenende seine erste Platzierung eingefahren hat, startete beim schweren Rennen in Bolanden. Pro Runde mussten 150 hm zurückgelegt werden. Insgesamt 17 Mal sollte der 10 Prozent steile Zielberg passiert werden. Von Beginn an zeigte sich Hetzer im vorderen Drittel des Feldes. Er war auch der erste seines Teams, der die ersten Tempoverschärfungen parrierte. Und legte somit den Grundstein für den Erfolg seines Teamkollegen Markus Reichert, der sich wenig später mit weiteren Fahrern vom Feld absetzten konnte und am Ende den 3. Platz erreichte. Hetzer konzentrierte anschließend darauf das Feld zu kontrollieren. Nach 133 km erkämpfte sich Hetzer im Schlussspurt den 2. Platz des Hauptfeldes und belegte den 20. Gesamtrang. Damit konnte auch Hetzer seine ansteigende Form bestätigen.

Für die kommenden Rennen wünschen wir unseren Sportlern viel Erfolg!!

Für Einsteiger bietet der RV Pfeil Magstadt jeden Mittwoch ein Mountainbike-Training von 17-18 Uhr in Magstadt beim Sportgelände „An den Buchen“ an.

Rennsport: Annika Wohlfahrt fährt auf einen sensationellen 2. Platz

Annika Wohlfahrt hat am Sonntag nur knapp ihren ersten Saisonsieg verpasst. Beim Kriterium in Hatzenbühl mussten die Frauen 23 Runden und insgesamt 42km zurücklegen. Annika fuhr von Beginn an ein sehr offensives Rennen. Immer wieder konnte sie sich vom Feld absetzen und viele Wertungspunkte sammeln. In der doppelt zählenden Schlusswertung konnte Wohlfahrt als 3. Platzierte weitere wertvolle Punkte holen. Hinter Simona Janke belegte Annika in der Endabrechnung den 2. Platz.

Auch Dominik Hetzer konnte nach viel Pech im bisherigen Saisonverlauf endlich seine erste Platzierung einfahren. Beim schweren Rennen in Hofweier am Sonntag belegte Hetzer den 10. Platz.

So kann es weitergehen!

Für die kommenden Rennen wünschen wir unseren Sportlern viel Erfolg!!

Für Einsteiger bietet der RV Pfeil Magstadt jeden Mittwoch ein Mountainbike-Training von 17-18 Uhr in Magstadt beim Sportgelände „An den Buchen“ an.

Rennsport: Bundesligawochenende in Auenstein

Am vergangenen Wochenende fand die Doppelveranstaltung der Rad-Bundesliga in Auenstein statt. Annika Wohlfahrt konnten bei den letzten beiden Bundesligarennen am Pfingstwochenende in Karbach und Merdingen einen sensationellen 17. Platz und einen guten 33. Platz einfahren. In Karbach erreichte Annika in der ersten Gruppe hinter einer kleinen Spitzengruppe das Ziel. In Auenstein durfte sie jedoch als Einzelstarterin nicht starten, da bei den beiden Rennen nur Teams starten durften.

Bei den Männern musste am Samstag 15 Runden mit 150 hm und 8 km absolviert werden, am Sonntag hatte eine Runde sogar 190 hm und über 9 km. Temperaturen um die 30 Grad machten den Fahrern schwer zu schaffen.

Dominik Hetzer der beim Bundesligarennen in Karbach gestürzt war und aufgrund der Verletzungen auch beim Bundesligarennen am Pfingstmontag nicht starten konnte stieg am Wochenende in Auenstein wieder ins Renngeschehen ein. Am Samstag konnte Hetzer noch nicht das Rennen zu Ende fahren. Besser lief es dann am Sonntag. Hetzer konnte sich bis zur letzten Runde im vorderen Feld halten. Aufgrund von Krämpfen musste er dieses Feld jedoch am Schluss ziehen lassen. Nachdem seine Verletzungen nun vollständig verheilt sind, gibt sich Hetzer jedoch für die nächsten Rennen zuversichtlich. Auch Jonas Hablitzel nutzte das Rennen am Sonntag, nach einer kleinen Rennpause, als Wiedereinstieg. Bis zur Hälfte des Rennens konnte Hablitzel sich immer wieder im vorderen Drittel zeigen. Jedoch musste er dann das Feld zeihen lassen.

Christos Slavoudis startete im Mai beim Jedermann-Etappenrennen der VR-Zollernalbtour 2015. Die 1. Etappe mit 40 km Länge war sehr verwinkelt. Das Rennen war von Beginn an sehr schnell. Schnell bildete sich eine Spitzengruppe, dahinter fuhr Christos Slavoudis in der Verfolgergruppe und erreichte den 34. Platz. Die 2. Etappe hatte eine Gesamtlänge von 60 km. Christos konnte sich bis zur Hälfte des Rennens im Hauptfeld festbeißen, bis sich eine eine größere Gruppe absetzten konnte. Christos beendete die 2. Etappe auf dem 36. Platz. In der Gesamtwertung belegte Christos Slavoudis den 31. Platz und in seiner Altersklasse (Senioren 1) den 8. Platz.

Für die kommenden Rennen wünschen wir unseren Sportlern viel Erfolg!!

Für Einsteiger bietet der RV Pfeil Magstadt jeden Mittwoch ein Mountainbike-Training von 17-18 Uhr in Magstadt beim Sportgelände „An den Buchen“ an.

Rennsport: Trikotpräsentation und Fahrervorstellung

    Fahrer von links: Frank Glittenberg, Christos Slavoudis, Dominik Hetzer, Annika Wohlfahrt, Jonas Hablitzel, Andreas Kollross, Frank Godulla, Roman Schallon und Trainer Udo Kollross

Fahrer von links: Frank Glittenberg, Christos Slavoudis, Dominik Hetzer, Annika Wohlfahrt, Jonas Hablitzel, Andreas Kollross, Frank Godulla, Roman Schallon und Trainer Udo Kollross

Am Samstag den 21.03.2015 haben unsere Rennfahrer in Magstadt an den Buchen die neuen Trikots des RV Pfeil Magstadt präsentiert. Dabei wurden Portraits der einzelnen Fahrer und ein Mannschaftsfoto gemacht. Die neuen Trikots vom Hersteller Texmarket konnten dabei durch Sponsoren weitgehend finanziert werden. Der RV Pfeil Magstadt bedankt sich bei den Firmen:

Glittenberg IT-Services, Firma Hund-sein, UB Blechtechnik und Apparatetechnik GmbH, Fahrschule Schmitt-Kühnle, Mallorca Aktiv und Olbas Sport,

Beim gemeinsamen Treffen wurden außerdem die Ziele der einzelnen Sportler für die momentan beginnende Straßensaison festgelegt. Der Vorstand Norbert Kühnle, Trainer Udo Kollross und Fachwart des Rennsports Jochen Hablitzel erwarten eine tolle Saison mit guten Leistungen. In der Straßensaison 2015 starten Frank Glittenberg, Christos Slavoudis, Roman Schallon, Frank Godulla, Andreas Kollross, Jonas Hablitzel, Dominik Hetzer und Annika Wohlfahrt für den RV Pfeil Magstadt.

Frank Glittenberg, Fahrer in der Seniorenklasse 2, möchte nach langer Abstinenz wieder in den Radrennsport zurückkehren. Den Sommer 2015 möchte er als Vorbereitung für die nächste Crosssaison nutzen.

Christos Slavoudis startet in der Masterklasse und fährt seine zweite Saison. Im letzten Jahr hat Christos hauptsächlich an Mountainbike Rennen teilgenommen. In diesem Sommer möchte er mehr Rennen auf dem Rennrad fahren, seine Hauptziele sind die VR-Zollernalbtour, der Rems-Murr-Pokal und der Rothaus-Rider-Man.

Roman Schallon startet in der Eliteklasse C und ist seit 1995 Mitglied im RV Pfeil Magstadt, nachdem er in der vorletzten Crosssaison den Wiedereinstieg in den Rennsport absolviert hat, möchte er in dieser Saison Top 10 Platzierungen bei Marathons einfahren.

Frank Godulla leitet seit langem das Hallentraining im Winter des RV Pfeil Magstadts und möchte nun selber wieder aktiv sein. Er startet in der Masterklasse 2 und wird bei diversen Straßenrennen und Mountainbike Marathons teilnehmen. Sein Hauptaugenmerk ist dabei der Rems-Murr-Pokal und der Rothaus Rider Man.

Ebenfalls wieder mit dabei ist unser Seniorenfahrer Andreas Kollross, der bei Straßenrennen Top 10 Platzierungen einfahren möchte.

Als einzige Rennfahrerin startet Annika Wohlfahrt in der Eliteklasse der Frauen für den RV Pfeil Magstadt. Ihr wichtigstes Augenmerk ist dabei auf die Bundesliga und die Deutsche Meisterschaft auf der Strasse gerichtet. Zusätzlich nutzt Sie die Straßensaison zur Vorbereitung auf die Crosssaison.

Unser momentan jüngster Radrennfahrer Jonas Hablitzel startet in der Klasse U23 B. Im Sommer 2015 möchte er in die A-Klasse, der höchsten deutschen Amateurebene, aufsteigen. Toll wäre es für Ihn bei Rennen der Straßen- und Mountainbike Bundesliga in die TOP 20 zu fahren.

Als letzter und einziger Fahrer fährt Elitefahrer Dominik Hetzer in der A Klasse. Dominik Hetzer startet zudem für das Team Jäger und Keppel – Wipotec und dessen Bundesligateam. Ein Sieg und Podiumsplatzierungen bei Rennen, und wenn möglich eine Top 10 Platzierung in der Bundesliga, ist sein Ziel.

Ohne Training sind jedoch sportliche Erfolge nicht zu erreichen, deshalb treffen sich unsere Rennfahrer jeden Dienstag und Donnertag von 17-18 Uhr im Hölzertal zum Vereinstraining. Für Einsteiger bietet der RV Pfeil Magstadt jeden Mittwoch ein Mountainbike-Training von 17-18 Uhr in Magstadt beim Sportgelände „An den Buchen“ an.

Für die Straßensaison wünscht der RV Pfeil Magstadt allen seinen Sportlern viel Erfolg. Bereits am Ostermontag sind unser Rennfahrer beim Klassiker „Rund um Schönaich“ am Start.