Rennsport: Radcross am vergangenen Wochenende

Am Samstag und Sonntag fanden die Crossrennen in Queidersbach und Bensheim statt. Unser Seniorenfahrer Andreas Kollross konnte an beiden Tagen den 18. Platz erreichen. Annika Wohlfahrt fuhr im Frauenrennen in Queidersbach auf den 14. Platz. Roman Schallon konnte beim Rennen der Elite in Queidersbach den 30. Platz einfahren. Jonas Hablitzel hatte leider Pech und erlitt einen technischen Defekt in aussichtsreicher Position. Trotzdem erreichte er noch den 6.Platz. Vom Pech blieb Hablitzel leider auch nicht am Sonntag in Bensheim verschont. Nach einem frühen Sturz musste er das Fahrerfeld von hinten aufholen und erkämpfte sich den 17.Platz.

Bis Weihnachten haben nun die meisten von unseren Fahrern eine Rennpause. Der RV Pfeil wünscht allen ein schönes Weihnachtsfest!

Rennsport: Baden-Württembergische Meisterschaften in Kehl

Nachdem sich unser Hannes Genze vom Radsport in Magstadt am 16.11.14 verabschiedet hat, zeigten unsere anderen Crossfahrer bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Kehl am vergangenen Wochenende eine tolle Leistung. Annika Wohlfahrt sichert sich beim Rennen der Frauen die Silbermedaille. Ein weiteres super starkes Rennen in der Eliteklasse fuhr Jonas Hablitzel, der bereits beim Rennen in Magstadt den 13. Platz belegt hat. Jonas Hablitzel erreichte den guten 8. Platz. Roman Schallon platzierte sich im vorderen Mittelfeld. Unser verletzter Seniorenfahrer Andreas Kollross erreichte trotz Handicap den starken 6. Platz. Damit hat er nach seinem 7. Platz bei der Europameisterschaft in Lorsch Anfang November ein weitere Topplatzierung eingefahren.

 

Für die nächsten Rennen wünschen wir unseren Sportlern viel Erfolg!

Radcross: Hannes Genze zum Abschluss seiner Karriere auf dem Podium

Hannes Genze AbschiedsinterviewAm Sonntag, den 16. November fand das traditionelle Radcrossrennen in Magstadt beim Sportgelände an den Buchen statt. Hannes Genze verabschiedete sich mit einem tollen 3. Platz von der Radsportbühne.

Um den Sieg konnte Genze bei seinem letzten Rennen zwar nicht mitmischen, die Vorbereitung war nicht optimal verlaufen, jedoch konnte Genze ein letztes Mal zeigen, dass er immer noch zu den Besten gehört. Genze lag ab der Mitte des Rennens auf Podiumskurs und verteidigte den 3. Platz bis zum Schluss. Er profitierte dabei auch vom Pech eines Mitstreiters, dem in der letzten Runde das Schaltwerk abriss. Genze konnte so seine letzte Zieldurchfahrt in vollen Zügen genießen und sich vom zahlreichen heimischen Publikum feiern lassen.Jonas Hablitzel Abfahrt Auch unser anderer Crossfahrer Jonas Hablitzel zeigte beim Rennen der Elite eine tolle Leistung, auf die sich aufbauen lässt. Mit dem 13. Platz belegte auch er eine Platzierung im vorderen Bereich und verpasste die Top 10 nur knapp.

Hannes Genze blickt auf eine tolle Karriere mit vielen Erfolgen zurück:

Studentenweltmeister Marathon 2008, Europameister Marathon 2005,Deutscher Meister Marathon 2004 und 2006, Deutscher Meister Querfeldein U23 und Junioren und mehrmaliger Sieger des Transschwarzwald sowie viele weitere Erfolge.

Für sein zukünftigesHannes Genze Abfahrt Leben ohne Radsport wünscht der RV Pfeil ihm nur das Beste.

Auch in den anderen Rennen wurde toller Radsport geboten. Andreas Kollross erreichte beim Rennen der Masters 3+4 den 12. Platz und Annika Wohlfahrt erreicht bei ihrem ersten Start beim Radcross in Magstadt einen guten 8. Platz. Beim Rennen der Jedermänner starteten Christos Salvoudis und Frank Godulla für den RV Pfeil Magstadt.

Wir danken allen zahlreichen Besuchern, die für die tolle Stimmung gesorgt haben und unserem Hannes einen denkwürdigen Abschied beschert haben.

Der RV Pfeil Magstadt dankt auch den vielen Helfern für die tolle Unterstützung.

Bilder von Radcross 2014 finden Sie hier!

 

Radcross: Einzigartige Erfolge des Hannes Genze

Unser Hannes Genze wird am Sonntag beim Crossrennen an den Buchen einletztes Mal in die Pedale treten. Bei seinem Abschiedrennen an den Buchen will er ein letztes Mal um den Sieg kämpfen.

Hannes Genze blickt auf eine tolle letzte Saison 2014 zurück, in der er nochmals einige Siege feiern konnte. Unter anderem der Etappenerfolg auf der zweiten Etappe der Bike Transalp in Nauders zusammen mit seinem Partner Daniel Gaismayr. Siehe Foto.

Angefangen hat Genze mit dem Rb6f6e6793fadsport 1995 als 14-Jähriger. Ein Hobbyrennen war der Beginn einer großen Leidenschaft. Im selben Jahr löste Hannes an seinem damaligen Wohnort beim RSC Fuldabrück seine erste Lizenz. Nach dem Umzug seiner Familie nach Sindelfingen wechselte er 1998 zum RV Pfeil Magstadt. Genze blickt auf fast zwanzig Jahre Radsport zurück. Dabei sind tolle Erfolge zusammengekommen:

 

Studentenweltmeister Marathon 2008, Europameister Marathon 2005,Deutscher Meister Marathon 2004 und 2006, Deutscher Meister Querfeldein U23 und Junioren und mehrmaliger Sieger des Transschwarzwald sowie viele weitere Erfolge.

Für sein letztes Rennen in Magstadt am Sonntag wünschen wir Hannes viel Erfolg!