Archiv der Kategorie: Rennsport

Crossrennen “An den Buchen”, Elisabeth Brandau gelingt Hattrick!

Am vergangenen Samstag, den 11.11.2019 fand das Crossrennen in Magstadt “an den Buchen” statt.
Das Highlight für unsere Fahrer ist wie jedes Jahr das Heimrennen in Magstadt “an den Buchen”. Starker Regen am Freitag zuvor, hatte den Boden aufgeweicht. Pünktlich zum Sonntag zeigte sich jedoch das Wetter von seiner schönen Seite. Bei Temperaturen zwischen 5°C und 7°C gingen die Rennfahrer auf die feuchte Strecke.

Der Magstädter Andreas Kollross konnte im Rennen der Masterklasse 4 den 5. Platz belegen.
Andreas Schröder konnte sich im Vergleich zum Vorjahr noch steigern. Nach seinem 4. Platz im Vorjahr stand der Fahrers des RV Pfeil Magstadts in diesem Jahr auf dem Podium. Er beendete das Rennen der Masterklasse 2 mit dem 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch zur starken Leistung. Auf den Plätzen 19. und 21. folgten Sebastian Vidal Campos und Christos Slavoudis.

Das Rennen des Frauen gewann zum dritten Mal in Folge die Deutsche Meisterin Elisabeth Brandau vom RSC Schönaich. Die Deutsche Meisterin gewann vor Stefanie Paul von der RSG Hannover und Lisa Heckmann vom Kurschat Consulting Cyclocross Team.

Da unser Elitefaher Jonas Hablitzel derzeit sein Auslandsemester absolviert, mussten andere Fahrer des RV Pfeil Magstadt den Verein in der Eliteklasse vertreten. Als einzigster Fahrer des RV Pfeil Magstadt konnte Alexander Raab das Eliterennen beenden. Währendessen bestimmte eine vier Mann starke Spitzengruppe das Renngeschehen. Dieser folgte unter anderem Heinrich Haussler vom Bahrain Merida Team. Erst in den letzen beiden Runden teilte sich die Spitzengruppe auf. Der spätere Sieger Marco König konnte sich in der letzten Runde von seinem Mitstreiter Paul Lindenau absetzen. Marco König vom Gunsha-KMC CX/Gravel Team gewann das Rennen vor Paul Lindenau vom STEVENS Racing Team – Cross und Maximilian Holz vom German Technology Racing Team.

Der RV Pfeil Magstadt bedankt sich bei allen Helfern und Sponsoren für die Unterstützung und bei den zahlreichen Zuschauern für die tolle Stimmung an der Strecke.

Unsere Sponsoren

 – Autohaus Bebion
 – Mallorca aktiv
 – Gasthaus Sonne
 – Fahrschule Schmitt und Kühnle
 – MERIDA & CENTURION Germany GmbH
 – Kreissparkasse Böblingen
 – Pension Ingrid
 – Fa. Bernd Nass – Die Meister für Sanitär, Heizung und Flaschnerei
 – Mike Meier Perfektglas

Christopher Schmieg siegt beim Magstadter Kriterium, der Magstadter Richard Schlude belegt den starken 6. Platz.

Am vergangenen Samstag veranstaltete der RV Pfeil Magstadt wieder eine Radkriterium. Die Strecke beim Rennen im Rahmen des Magstadter “Cycling Day” verlangte den Sportlern alles ab. Auf der 650 m Strecke musste jede Runde vor Start/Ziel in der Schillerstraße 14 hm passiert werden.
Beim Rennen der Sennioren war Richard Schlude auf dem 6. Platz der beste Magstadter Fahrer, die weiteren Teamkollegen belegten die Plätze 13. und 15.. Sieger des Rennen war Stefan Steiner von der RIG Vorderpfalz e.V..
Das Juniorenrennen gewann Plinius Naldi vom RSV Elmendingen. Eine starke Leistung zeigte auch Faban Rohrmoser. Der Fahrer vom RV Pfeil Magstadt verpasste mit dem 4. Platz das Podium nur knapp.
Um 15:30 Uhr wurde das Hauptrennen gestartet. In diesem Rennen standen die Amateure und die Eliteklasse gemeinsam am Start. Die Eliteklasse ist die höchste Amateurklasse in Deutschland. Im Hauptrennen konnten die Magstadter Rennfahrer leider nicht um die vorderen Plätze fahren. In der Amateurklasse gewann Lasse Reuß vor Andreas Brand und Wilhelm Buchmüller.

Bei der Elite lieferten sich die beiden Topfavoriten Marcel Fischer und Christopher Schmieg einen harten Wettkampf bis zur Schlusswertung. Mit dem Sieg der Schlusswertung sicherte sich Christopher Schmieg vom RSC Kempten den Sieg vor Marcel Fischer vom Team Belle Stahlbau. Das Podium komplettiere Arne Burkhard vom WiaWis Racing Team.

Der RV Pfeil Magstadt bedankt sich bei allen Helfern und Sponsoren für die Unterstützung.

Rennsport: Gute Leistungen der Magstadter beim Radklassiker in Reute

Die Rennfahrer des RV Pfeil Magstadts starteten am vergangenen Sonntag im Rahmen des Heuer-Cups beim beliebten Radklassiker in Reute. Für die Junioren U19 stand Fabian Rohrmoser am Start und belegte nach flachen und schnellen 72 Kilometern den 14. Platz. Im Renner der Senioren 2 waren 3 Rennfahrer des RV Pfeils am Start. Bei der hektischen und schnellen Runde kam es bei Kilometer 40 zu einem schweren Sturz, bei dem auch 2 Fahrer Magstädter stürzten. Ioannis Fotiou kam unbeschadet davon und beendete das Rennen mit einer guten Vorstellung auf dem 17. Platz. Frank Godulla schaffte beim Zielsprint im Rennen der Senioren 3 einen starken 10. Platz . Knapp dahinter belegte Richard Schlude den 12. Platz.
Beim Hauptrennen der Amateure und Elite-Amateure standen mit Sebastian Vidal Campos, Alexander Raab und Tobias Schäf gleich 3 Pfeile am Start. Eine gute Platzierung konnte Sebastian Vidal Campos mit dem 13. Platz erreichen.
Die Rennfahrer des RV Pfeil Magstadt konnten in Reute wieder reichlich Punkte für die Mannschaftswertung des Heuer-Cups sammeln. In der Mannschaftswertung steht der RV Pfeil Magstadt aktuell auf dem 2. Platz.
Vom 2.-4. August stehen unsere Rennfahrer beim Rems-Murr-Pokal am Start. Ein dreitägiges Etappenrennen in Schorndorf, Backnang und Fellbach. Über Unterstützung am Streckenrand freuen sich unserer Rennfahrer.

Rennsport: Andreas Hindenach verteidgt Gesamtführung im Heuer-Cup

Am 07.07.19 wurde das schwere Bergrennen in Ilsfeld-Auenstein mit 65 km und 1200 Höhenmeter ausgetragen. Bei der Etappe des Heuer-Cups 6 Fahrer des RV Pfeil Magstadt am Start. Bei den Amateuren kämpften sich 5 Fahrer in die Endergebnisse. Wieder im Renngeschehen dabei war Alexander Raab, der verletzungsbedingt die erste Saisonhälfte verpasst hatte.
Bester Amateur war Andreas Hindenach. Andreas erreichte den 13. Platz. Er bleibt weiterhin erster in der Gesamtwertung des Heuer-Cups in der Amateurklasse.
Jonas Hablitzel blieb im Rennen der Elite lange in der Spitzengruppe. Durch das hohe Tempo und dem schweren Kurs musste er aber abreißen lassen.  Am Ende belegte er dennoch eine guten 14. Platz.

Hitzeschlacht beim Heuer-Cup in Ochsenhausen

Am bisher heißesten dieses Jahres starteten am Sonntag, den 30.06.19, insgesamt 6 Fahrer des RV Pfeil Magstadt beim Preis des Grandcafé RINO in Ochsenhausen . Bei der Etappe des Heuer-Cups wurde den Rennfahrern bei Temperaturen bis zu 37 Grad Celsius alles abverlangt.

Bei den Senioren wurde die schweren 11km Runde 5 mal befahren. Richard Schlude erkämpfte sich den 7. Platz. Dadurch konnte er die Gesamtführung im Heuer-Cup verteidigen.
Bei den Amateuren stand Andreas Hindenach am Start. Aufgrund der Hitze wurde das Rennen von 9 auf 8 Runden verkürzt. Hindenach konnte im gesamten Rennen an der Spitze mitfahren. Beim schwierigen und ansteigenden Schlusssprint belegte Hindenach den 14. Platz und konnte so ebenfalls die Gesamtführung verteidigen.
Der jüngste Pfeil, Fabian Rohrmoser, der bei den Junioren U19 am Start stand, zeigte ein starke Vorstellung und konnte bis zum Schluss im Feld bleiben. Er beendete das schwierige Rennen auf dem 13. Platz.
Im Rennen der Elite-Amateure konnte Jonas Hablitzel bis 2 Runden vor Schluss im Hauptfeld dran bleiben. Durch die brutale Hitze musste Hablitzel abreißen lassen und kam mit etwas Rückstand ins Ziel.

Am nächsten Wochenende sind Rennfahrer des RV Pfeil Magstadt in Ilsfeld-Auenstein am Start.

Vorankündigung:
Beim Magstadter Fleckenfest vom 13-14 Juli sorgt der RV Pfeil Magstadt wieder am Bierstand für die Bewirtung.