Archiv des Autors: Kathrin Hartenbauer

Deutsche Meisterschaft Kunstrad

Heute fand in Köln die Deutsche Meisterschaft der Junioren im Kunstradfahren statt.

Unsere Sportlerinnen Antionia Kohler und Jessie Hasmüller gingen um ca. 10 Uhr heute morgen an den Start. Die Nervosität haben sie leider nicht ganz in den Griff bekommen und so haben sie wegen 3 Stürzen einige Punktabzüge einbüßen müssen. Die Deutsche Meisterschaft ist eben doch immer noch einmal eine ganz besondere Veranstaltung. Trotz der Stürze kamen sie mit dem restlichen Programm in die Zeit und konnten ihren aufgestellten 6. Platz verteidigen. Somit durften sie in ihrer letzten Start bei den Junioren noch durch den Gang zur Siegerehrung krönen (nur die ersten sechs besten Sportler werden dort geehrt).

Die Weltcup-Saison ist eröffnet

Vergangenes Wochenende gingen unsere Sportler Nina Stapf und Patrick Tisch in Prag beim ersten Weltcup in diesem Jahr an den Start. 

Sie zeigten auf 2 Rädern eine gute Leistung und auch auf einem Rad lief zu beginn alles sehr gut. Doch beim letzten Übergang vom Lenkersitzsteiger in den Steuerrohrsteiger mit Schulterstand schien es fast so als würde sich das Drama vom letzten Jahr in Lüttich zu wiederholen. Patrick ging am Ende die Kraft aus und Nina rutschte nach vorne. Um ein Haar stand sie auf dem Boden doch irgendwie schaffte sie sich zu retten und so ging doch alles noch gut aus. Mit 148,52 Punkten konnten sie sich hinter den amtierenden Weltmeistern und vor ihren Dauerrivalen aus der Schweiz den 2. Platz sichern und so die ersten Weltcup Punkte sichern.

Auch unsere Juniorinnen gingen vergangenes Wochenende an den Start. Der 1. BaWü Cup fand dieses Jahr in Friedrichshafen statt. Ihre Kür war etwas wackelig und die letzte Übung war leider am Ende nicht mehr an der Zeit. Trotz alle dem konnten sie mit 85,32 Punkten 2 Plätze gut machen und landeten am Ende auf Platz 3. Auch im Einer der Juniorinnen ging Jessie Hasmüller an den Start. Mit 110,75 ausgefahrenen Punkten konnte sie ihren 12. Platz halten.

Herzlichen Glückwunsch all unseren Sportlern und für die weiter Saison noch alles gute.

Saison 2019 im Kunstrad beginnt

Diesen Sonntag, den 03.02.2019 ist es wieder soweit, die Saison der Kunstradfahrer startet.

An den Start gehen unsere Juniorinnen Jessie Hasmüller und Antonia Kohler sowie unsere amtierenden Europameister Patrick Tisch und Nina Stapf. Sie werden sie Kreismeisterschaft im nahe gelegenen Oberjesingen bestreiten. Um 14:30 beginnt der Wettkampf und  wir freuen uns über jeden der zum Daumen drücken kommt. Also verlegt doch euren Kaffee und Kuchen einfach nach Oberjesingen und bestaunt die Kunstradfahrer aus dem Kreis Schönbuch-Würmtal.

Das Jahr 2018

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu. Zurückblickend kann die Abteilung Kunstradsport des RV Pfeil Magstadt sehr zufrieden und stolz auf seine Sportler sein.

Aktuell haben wir 9 Aktive Sportler. 3 Davon im Landeskader und 2 im A-Kader. Betreut werden die Sportler von Gudrun Steegmüller, Birgit Kaschuba, Simon Altvater und Petra Geyer, die vom RV Denkendorf kommt.

Es konnten 13 Medaillen bei den Kreis- und Bezirksmeisterschaften errungen werden.  1 Medaille bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften. Außerdem holten Nina Stapf und Patrick Tisch Gold bei der EM in Wiesbaden im Juli und Bronze bei ihrem WM Debüt in Lüttich im November.

Wir wollen uns hiermit aus diesem Jahr verabschieden und uns herzlich bei allen bedanken. Allen Trainern, Sponsoren, Familienmitglieder und der Gemeinde, die den Sportlern immer Tatkräftig zur Seite stehen und sie immer Unterstützen.

Auf ein erfolgreiches Jahr 2019. Rutschen sie alle gut ins neue Jahr !!!

Bronze für Tisch/Stapf

 

Dieses Wochenende fanden die Weltmeisterschaften im Hallenradsport im belgischen Lüttich statt.

Nina und Patrick haben hier ihre erste Weltmeisterschaft bestritten und konnten einen hervorragenden 3. Platz belegen.

Freitag Nachmittag gegen 16 Uhr fuhren sie den Vorkampf. Bis auf einen Sturz bei der Lenkerdrehung auf 2 Rädern von Patrick konnten die beiden eine sehr gute Kür zeigen. Mit einer Punktzahl von 144,82 und Platz 2 haben sie sich für das Finale der besten 4 qualifiziert.

Samstagabend war es dann soweit. Die Kür haben sie souverän begonnen. Nina musste bei der Kehrlenkersitzsteigerdrehung dann vom Rad. Danach ging es sauber weiter. Die Spannung war zu spüren und vielleicht war die Nervosität bei ihrer ersten WM Teilnahme dann doch etwas zu groß, denn kurz vor Schluss ist Nina beim Übergang Lenkersitzsteiger Steuerrohrsteiger mit Schulterstand abgerutscht und es war leider keine Zeit mehr, um die Übung zu wiederholen. Somit waren auch die letzten Übungen 100%. Mit 127.28 Punkten belegten sie hinter den Teamkollegen Serafin Schefold und Max Hanselmann, die ihren Titel verteidigen konnten und den Schweizern Fabienne Hammerschmidt und Lukas Burri den Bronzerang.

Die Enttäuschung war im ersten Moment groß, aber wir sind sehr stolz auf sie, dass sie bereits nach nur 1 1/2 Jahren der gemeinsamen Karriere so einen Titel holen konnten. Damit beenden sie eine erfolgreiche Saison 2018. 1x EM Gold, Silber bei der DM und im Weltcup und 1x Bronze bei der WM.

Herzlichen Glückwunsch den beiden. Morgen, den 26.11.2018 werden wir die zwei gebührend im Foyer der Festhalle in Magstadt um 19.00 Uhr empfangen. Kommt doch vorbei und stoßt mit einem Sekt auf diese tolle Leistung unserer Sportler mit uns an.