Baustellen: Anfahrt zum Radmarathon erschwert

An alle Teilnehmer des Nordschwarzwaldradmarathon am 18.08.19

die Anfahrt zum Start/Ziel nach Magstadt ist aufgrund von Baustellen im Moment erschwert, bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Anreise am Sonntag.

Uns bekannte Baustellen:

  • Teilsperrung Anschlussrampen B 464 zwischen K1006 und B295 
  • Teilsperrung B295:  Einbahnstraßenregelung B 295 von Calw Richtung Leonberg gesperrt, Aufahrt auf B 464 von Richtung Calw nicht möglich

Umleitung über Ihingerhof K1006

 

 

Nordschwarzwaldradmarathon – Anmeldung noch bei Start/Ziel möglich!

Am 18. August findet der Nordschwarzwaldradmarathon statt. Start/Ziel ist wieder in
Magstadt bei der Blockhütte am Sportgelände “An den Buchen” (Alte Stuttgarter Str. 120,
Magstadt)
Die Streckenüberischt finden Sie auf unserer Homepage www.rv-pfeil-magstadt.de. Eine
Anmeldung am Renntag bei Start/Ziel ist möglich.
Neu ist dieses Jahr die zusätzliche Gravelstrecke. Auf 123 km geht es Abseits der Straße
durch den Schwarzwald. Dabei sind gut 2000 hm mit den feinen Stollenreifen zu
absolvieren.
Natürlich gibt es auch wieder die bekannten Marathonstrecken mit 204 und 250 km. Auf der
großen Schleife ist der sportliche “Scharfrichter” wieder der Anstieg aus dem Murgtal hinauf
nach Kaltenbronn.
Im Rahmen der Radtouristik gibt es weitere Strecken (Tour A-D) von 33, 81, 112 und 158
km. Besonders die 33 km Strecke ist gut für Familien geeignet. Die Strecke führt auf gut
ausgeschilderten Nebenwegen rund um Magstadt.
Die Manschaft mit den meisten gefahrernen Kilometern auf den Marathonstrecken wird mit
einem Pokal ausgezeichnet. Für die Touren A-D werden für die drei besten Manschaften
ebenfalls Pokale vergeben.
Nach der Radtour können Sie sich bei der Radhocketse an der Blockhütte wieder stärken.
Für die Bewirtung sorgt RV Pfeil Magstadt.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Weitere Punkte in der World-Cup-Serie für Tisch/Stapf

Nach langer Reise und mit einer Hallentemperatur von über 30°C wollten Patrick Tisch und Nina Stapf ihr können auch im fernen Ungarn unter Beweis stellen. Leider mussten sie einige Punktabzüge und auch einen Sturz bei der Lenkerdrehung auf 2 Rädern in kauf nehmen auch bei den anderen Übungen schlichen sich hier und da ein paar Unsicherheiten ein, was einen 1. Platz leider verhinderte. Mit einer ausgefahrenen Punktzahl von 142,79 Punkten mussten sie sich ihren Dauerkonkurrenten Fabienne Hammerschmidt und Lukas Burri aus der Schweiz geschlagen geben. Doch ihren 1.Platz in der Gesamtwertung können sie trotzdem weiter ausbauen.

Das Finale am 30.11 in Erlenbach verspricht also große Spannung. Bis dahin geht es bei nationalen Wettbewerben um Titel und Qualifikationen.

Rennsport: Gute Leistungen der Magstadter beim Radklassiker in Reute

Die Rennfahrer des RV Pfeil Magstadts starteten am vergangenen Sonntag im Rahmen des Heuer-Cups beim beliebten Radklassiker in Reute. Für die Junioren U19 stand Fabian Rohrmoser am Start und belegte nach flachen und schnellen 72 Kilometern den 14. Platz. Im Renner der Senioren 2 waren 3 Rennfahrer des RV Pfeils am Start. Bei der hektischen und schnellen Runde kam es bei Kilometer 40 zu einem schweren Sturz, bei dem auch 2 Fahrer Magstädter stürzten. Ioannis Fotiou kam unbeschadet davon und beendete das Rennen mit einer guten Vorstellung auf dem 17. Platz. Frank Godulla schaffte beim Zielsprint im Rennen der Senioren 3 einen starken 10. Platz . Knapp dahinter belegte Richard Schlude den 12. Platz.
Beim Hauptrennen der Amateure und Elite-Amateure standen mit Sebastian Vidal Campos, Alexander Raab und Tobias Schäf gleich 3 Pfeile am Start. Eine gute Platzierung konnte Sebastian Vidal Campos mit dem 13. Platz erreichen.
Die Rennfahrer des RV Pfeil Magstadt konnten in Reute wieder reichlich Punkte für die Mannschaftswertung des Heuer-Cups sammeln. In der Mannschaftswertung steht der RV Pfeil Magstadt aktuell auf dem 2. Platz.
Vom 2.-4. August stehen unsere Rennfahrer beim Rems-Murr-Pokal am Start. Ein dreitägiges Etappenrennen in Schorndorf, Backnang und Fellbach. Über Unterstützung am Streckenrand freuen sich unserer Rennfahrer.

Baden-Württembergische Meister 2019

Vergangenen Sonntag fand die Bade-Württembergische Meisterschaft der Elite im schwarzwäldischen Gutach statt. Unsere zwei Sportler des RV Pfeil Patrick Tisch und Nina Stapf konnten sich in einer gelungen Kür den Titel sichern. Kurz vor der letzten Minute hatte Untermann Patrick Tisch Probleme in die Lenkersitzsteigerdrehung mit Schultersitz hinein zu kommen, da er vom Pedal gerutscht ist, er konnte es jedoch Retten und einen schlimmen Sturz verhindern. Anschließend konnten die die letzte Minute sauber zu Ende fahren und sich so ihren ersten Landestitel in der Eliteklasse sichern.

Am 10. August geht es dann wieder auf Internationales Parkett. Der 3. Weltcup steht an. Dafür müssen die beiden nach Ungarn reisen. Wir drücken die Daumen, dass auch dort alles Reibungslos abläuft.